Über Lili

Medien gehen uns alle etwas an!
Foto: Vanessa Neubauer

Zur Person

Lili Ewert ist freiberufliche Medienpädagogin und Journalistin. Sie hilft Menschen dabei, ihre Stimme durch Medien zu finden, zu nutzen und dabei die Funktionsweisen der Medienwelt zu verstehen. Alle Menschen sollten selbstbestimmt, selbstsicher und aktiv an der (Medien-)Gesellschaft teilhaben können.

Mit dem professionellen journalistischen Ansatz der Medienkompetenzvermittlung bildet sie zahlreiche Kinder und Jugendliche weiter, innerschulisch und außerschulisch, online und offline. Die Projekte finden in verschiedenen, angepassten Formaten statt, in Form von themenbezogenen Workshops, Kinder- und Jugendredaktionen, AGs… Ihre Arbeitsweise ist stets lebensweltbezogen, auf Augenhöhe und Peer-to-Peer.

Lili bildet auch in verschiedenen Formaten Multiplikator*innen im Sozialen Bereich weiter, beispielsweise Lehrkräfte, Sozialarbeitende, Erziehende, natürlich auch Eltern. Zusätzlich erstellt sie eigenes Medienbildungsmaterial.

Weitere Einblicke in Lilis Arbeit finden sich auf diesen Blog, im MekoTalk-Podcast und auf Instagram: @alles.meko.

Lilis Leitsatz: „Medien gehen uns alle etwas an und Medienkompetenz ist was Kollektives!“

Lili im Journalismus:

Studium Journalistik + interkulturelle Kommunikation an der KU Eichstätt-Ingolstadt mit Auslandssemester in Costa Rica

Radio/TV/Online : AFK Max, Franken Fernsehen, ARTE, Deutsche Welle, ALEX Berlin, Reporterfabrik, Correctiv

→ Ihr möchtet eure Geschichte erzählen und dass sie für euch aufgeschrieben wird? Schreibt mir gerne hier.

Lili mit Kindern und Jugendlichen:

Entwicklung und Durchführung verschiedener Workshopangebote: z.B. Moderation, Blogging, Video/Kamera/Schnitt, Radio/Podcast, Storytelling, Journalismus, Kinderrechte, Comic, Grundlagen Medienbegriff und Mediennutzung, Datenschutz, Social Media, Hate im Netz und und und. Die Angebote werden je nach Anfrage und Bedarf entwickelt und durchgeführt – online und offline! Lili ist Projektentwicklerin, auch in neue Themenfelder arbeitetet sie sich gerne ein. Lili kann als Freiberuflerin für Projekte angefragt werden. Zudem arbeitet sie mit den Medienkompetenzzentren Friedrichshain-Kreuzberg (BITS21) und Neukölln (Multi.Media.Szene) eng zusammen.

Für Schulen (Fortlaufend):

  • Diverse Tages-Workshopangebote und Projektwochen (Themenauswahl s.o.)
  • Online-Video-Workshop mit Erstellung des Films: „Schule in Coronazeiten“ für die Zuckmayer-Schule Neukölln in Kooperation mit Teachfirst.
  • Entwicklung und Durchführung von Medien AGs und einer Schüliredaktion an der Helmuth-James-von-Moltke Grundschule in Berlin (Achtung: Aufgrund der finanziellen Situation, kann Lili aktuell keine AGs mehr anbieten.)

Außerschulisch (Fortlaufend):

  • Ferienangebote (Social Media / Film / Redaktion) für die gelbe Villa und Multi.Media.Szene
  • „Wie funktioniert guter Journalismus“ – Vortrag für den Online-Schüligipfel der Konrad-Adenauer-Stiftung

Für Alex Berlin (2015 – 2017):

  • Projektentwicklung und Begleitung der Online-Schülizeitung DIGGA (Crossmedial).
  • Begleitung und Entwicklung der Jugendredaktion Volltreffer (TV)
  • Projektentwicklung und Durchführung des Berlinale-Jugendprojekts Bärenstark (Crossmedial/TV/Online)
  • Entwicklung und Begleitung diverser Jugend-Live-Berichterstattungen, beispielsweise die Wahlberichterstattung 2016 aus dem Berliner Abgeordnetenhaus, auf dem Berliner Jugendforum, auf Jugend(medien)messen und -events.
  • Entwicklung und Durchführung von Soundscape – ein Hörspielprojekt

→ Ihr sucht jemanden für die Entwicklung und Durchführung medienpädagogischer Angebote für Kinder und Jugendliche? Schreibt mir gerne hier.

Lili mit Erwachsenen

Fortbildungen für Fachkräfte aus dem Sozialen Bereich und Eltern zu den Themen: Aktive Medienarbeit, Digitale Begleitung von Jugendlichen, Mein Kind und Medien, spielerische Datenschutzmethoden zur Sensibilisierung für Zielgruppen, Social Media verstehen, Hate im Netz begegnen, Partizipation und Demokratiestärkung im Netz, Hilfe beim Erstellen eines Medienkonzeptes für die soziale Einrichtung. Lili ist Projektentwicklerin und arbeitet sich gerne in neue Themenfelder ein. Je nach Bedarf und Thema hält sie Vorträge oder bietet Beratung oder Tagesseminare an. Sie kann als Freiberuflerin für Fortbildungen angefragt werden und arbeitet auch eng mit den Medienkompetenzzentren (Bits21, Multi.Media.Szene) und dem Sfbb (Sozialpädagogisches Fortbildungsinstitut Berlin-Brandenburg) zusammen.

Seit Mai 2019 ist Lili auch Medienberaterin (Fortbildung bei WeTek)

Seit 2020 gibt es Lilis Medienbildungsmaterial als Unterrichtsbausteine auf dem Bildungsserver Berlin-Brandenburg zum Download (Zielgruppe Grundschule). Die Entwicklung einer Lernreise ist angelegt und wird angestrebt, bisher fehlen noch Abnehmende (bei Interesse gerne melden).

Auswahl von Kooperationspartner*innen und Auftraggebenden: Medienkompetenzzentren (Friedrichshain-Kreuzberg, Neukölln, Pankow), Sfbb (Sozialpädagogisches Fortbildungsinstitut), Jff-Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis, Bildungsbotschafer*innen Neukölln, Landesjugendring Bayern, Johanniter Bayern, Respekt Coaches, Teachfirst, LISUM – Landesinstitut für Schule und Medien, medienblau gGmbH, ALEX Berlin, mabb (Medienanstalt Berlin-Brandenburg), Cornelsen Akademie, Deutsche Welle Akademie (mit Seminaren im Libanon, Palästina, Jordanien)

Ihr möchtet Workshops zur Medienbildung durchführen, sucht nach Weiterbildungen, Austauschgesprächen, Bildungsmaterial, Beratung, eine Speakerin? Schreibt mir gerne hier.

Auszeichnungen mit Jugendmedienpreisen:

Spixel Award 2016 mit der DIGGA Magazinsendung zum Thema YouTube

3. Platz (Altersgruppe 11-15) deutscher Multimediapreis mb21 2015 für die Webreportagen YouTuber und Wir und Oh, du bist hetero?!

Nominierung für den Alternativen Medienpreis 2017 in der Kategorie Leben für die Webreportage über das Leben mit Behinderung